6 In LIFESTYLE/ TRAVEL

Wie geht eigentlich Wellness? 5 Tipps für einen entspannten Urlaub! ♫

Bei Wellness dachte ich ja bisher immer so an meine Großeltern, die sich Jahr für Jahr durch diverse Bad Sowiesos prügeln und die Zeiten zwischen den Mahlzeiten mit Anwendungen und Bingo überbrücken. Oder eben andersrum. Alte Menschen, die sich schon ab Morgens mit ihren flauschigen Hotelhandtüchern um die Liegen am Indoor-Pool prügeln um in aller Ruhe das Kreuzworträtsel in der neuen Freizeit Revue zu lösen. Dabei ist eine Kur nicht gleich Wellness.

Wellness bedeutet in erster Linie eines: Wohlbefinden!


So ist es auch kein Wunder, dass immer mehr Menschen, anstatt sich in den Bergen den Arsch aufzureißen und noch mehr Adrenalin in ihre Adern zu pumpen, den entspannten Ausgleich in einem Wellness-Tempel suchen. Wieso sollte man auch einen stressigen Alltag mit noch mehr Nervenkitzel ausgleichen? Warum nicht mal etwas Adrenalin und Nerven sparen für den Ernstfall, also Zombieapokalypse, Sharknado oder den vierten Weltkrieg?

Warum nicht mal etwas Adrenalin und Nerven sparen?

Das Wellness-Angebot ist also dementsprechend groß und vielfältig. Wenn man, wie ich, Wellness-Einsteiger ist, fühlt man sich unter Umständen zu Anfang etwas überfordert und quiekt schon beim Begrüßungs-Sektchen aufgeregt wie ein Meerschweinchen. Wellness – das ist Lifestyle, das ist Luxus! Ein Lifestyle, der seinen Preis hat. Es sei denn du bist ein schlaues Meerschweinchen und buchst in der Nebensaison! Viele Wellness-Tempel haben nämlich zur Off-Season besonders günstige Angebote. Der fast noch größere Vorteil aber ist, dass die Hotels dann häufig ziemlich leer sind und man sich beim Lesen der Freizeit Revue noch mehr entspannen kann.

Wellness Tipps fraumau Waidringer Hof Glückshotel 3Mich hat es vor ein paar Wochen in den Waidringer Hof verschlagen, das selbsternannte 1. Glückshotel in Tirol, das mit seinen 4 Sternen und dem großzügigen Wellness Angebot bereits bei der Buchung feuchte Äuglein machte. Im Angebot enthalten waren bereits eine Flasche Sekt und eine Teilkörper Massage – alleine das hätte mir schon fast gereicht! Die Highlights, ohne zu sehr ins Detail zu gehen, waren definitiv das 4-Gänge Genussmenü, der absolut leere Wellnessbereich am zweiten Tag und die entspannende 50 minütige Ganzkörpermassage, bei der ich mir Gedanken über die Destination meines immer länger werdenden Spuckfadens machen musste, der vor Entspannung langsam aus meinem Mund zu tropfen drohte.

Wellness_fraumau_1
Wäre ich länger als zwei Nächte geblieben, hätte ich mich sicher an eine Säule gekettet und man hätte mich mittels Bolzenschweißer freischweißen müssen, damit ich wieder nach Hause fahre.
In zwei Tagen und Nächten Wellness bekommst du eine Vorschau auf die ultimative Entspannung. Erst am Abend des zweiten Tages setze bei mir dieses Gefühl von Angekommen und Entspannung ein – jetzt hätte ich gerne noch zwei Tage dran gehängt. Beim nächsten Mal!

Für den gelungenen Wellnessurlaub habe ich hier noch ein paar Tipps für Euch:

  • Nebensaison – falls möglich, bucht Euren Wellnesstrip für die Nebensaison, dann ist das Hotel oft leer und ihr spart eine Menge Geld
  • Sparangebote – manche Hotels bieten sogenannte Sparangebote an, zum Beispiel nach einer Neueröffnung oder wenn noch kurzfristig etwas frei ist. Solche Angebote findet man zum Beispiel bei den Urlaubsgurus oder den Urlaubspiraten (Danke für die Tipps Luisa)
  • Kurze Anreise – Ein Wellnesshotel muss nicht unbedingt in der Karibik sein! Manchmal gibt es tolle Angebote direkt ums Eck. Bei einer kurzen Anreise spart man sich Zeit und Stress
  • Gutes Essen – informiert Euch im Vorfeld über das kulinarische Angebot des Hotels, denn nichts kann einen Urlaub mehr versauen als schlechtes Essen
  • Wellnessbereich – was ist im Preis inbegriffen? Was kostet extra? Auch hier unterscheiden sich die Angebote stark voneinander

Wellness Tipps fraumau Waidringer Hof Glückshotel 6
Zu guter Letzt noch eine Warnung, denn dass dieses Wellness süchtig macht, sagt einem ja auch niemand vorher. Kurz danach fühle ich mich wie ein Junkie auf Entzug, der mitten in der Nacht an den verschlossenen Türen seines Stammdealers hämmert! Naja, so ähnlich zumindest!

Merken

Merken

Merken

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply
    Cassidy Ann
    8. September 2016 at 19:02

    Ein so toller Post wieder! So super geschrieben. Bin jedes Mal aufs Neue begeistert von deinem Schreibstil! <3

  • Reply
    Vane
    8. September 2016 at 19:11

    Ein sehr schöner und lustiger Artikel 🙂

  • Reply
    Einhornfee Pia
    8. September 2016 at 19:14

    Ich war letztes Jahr Wellness machen aber leider war das Essen wirklich nicht so gut. Und das stimmt schon wenn das Essen nicht schmeckt, dann ist der ganz Urlaub nur halb so schön! Beim nächsten Urlaub klären wir das vorher! Danke für die Tips!

  • Reply
    Jojo.sclz
    8. September 2016 at 21:27

    Mal wieder richtig toll geworden! Ich liebe einfach deine Art zu schreiben, deine Artikel sind immer sehr liebevoll und detailliert geschrieben und es ist als ob du neben mir stehen und mir das alles erzählen würdest. Neben deinem Talent fürs schreiben gefallen mir deine Fotos immer so mega gut💗

  • Reply
    Amely Rose
    11. September 2016 at 22:12

    so ein unfassbar schöner post
    und klasse bilder
    wir sind gerade auch auf der suche nach einem spontane urlaubstrip noch im herbst..
    aber leider ist das alles als enstapnnt. ich hoffe es wird mehr wellness wenn wir dann da sind 😀

    alles Liebe deine AMELY ROSE

  • Reply
    Mareen
    20. September 2016 at 12:01

    Ich liebe diese Hörspiele, da ist es fast egal was du vorliest 🙂 Diese Reiseseiten sind wirklich super da gibt es so tolle Angebote, dass einem das Wasser im Mund zusammenlaäuft!

  • Leave a Reply