Adventskalender Dörfchen – Do it Yourself

fraumau_Adventskalender_DIY_2015_Beitrag1
Er fragt neulich beiläufig abends auf dem Sofa: „Schatz, wünschst du dir dieses Jahr eigentlich einen Adventskalender?“ „Quatsch, ich mach mir nichts aus sowas!“ antwortet sie mit abfälliger Handbewegung – Beide wissen, das letzte Wort ist in dieser Thematik noch nicht gesprochen.

Ab jetzt beginnt die Zeit der subtilen Anspielungen. „Ach guck mal, wie süß der Adventskalender da“ oder „irgendwie voll süß, wenn man sich so gegenseitig überrascht“.

Gehen wir mal von einem Paar aus, gibt es zwei Betrachtungsweisen in der Adventskalenderthematik. Der Mann hofft inständig, dass seine Frau dieses Jahr keinen, im Idealfall, selbstgebastelten, Adventskalender erwartet. Diese Furcht entwickelt sich meist schon beim Anblick der ersten Lebkuchen im Supermarkt – bald ist es wieder soweit. Neben der völligen Ratlosigkeit mit was zur Hölle man dieses absolut unnötige Vorweihnachtsartefakt füllen soll, kommen die zusätzlichen Erwartungen. Eine kurze Textnachricht: „Na Schatzi, hast du heute schon dein Türchen/Säckchen/Päckchen aufgemacht?“ verursacht nicht selten Schweißperlen auf der männlichen Stirn.

fraumau_Adventskalender_DIY_2015_Beitrag2Viele Frauen, und ich sage bewusst „viele“ und nicht „alle“, wünschen sich auch jenseits der dreißiger einen mit Liebe gefüllten Adventskalender. Sei es auf Grund von nicht erfüllten Kindheitsträumen oder aus nostalgischen Gründen, niemand weiß es. Noch dazu wird hier oft subtil vorgegangen, Wünsche formulieren ist manchmal nicht so leicht, wenn es sich um etwas eigentlich total überflüßiges handelt wie einen Adventskalender.

Die ganze Geschichte kann man natürlich auch umgekehrt erzählen. Ein sehr komplexer Algorithmus hat an dieser Stelle aber ausgerechnet, dass es so wahrscheinlicher ist…

Gefahr erkannt, Gefahr gebannt! Jetzt heißt es handeln. Wer jetzt am letzten Novembertag abends zu Hause sitzt und noch eine Idee für ultakurzentschlossene sucht ist hier goldrichtig. Für diesen Adventskalender braucht man nämlich fast nichts außer Geduld und Zeit!

Für das Adventskalender Dorf für Kurzentschlossene brauchst du:

Papier, etwas dicker aber noch bedruckbar
Drucker
Klebestift
Schere

fraumau_Adventskalender_DIY_2015_Beitrag3
① Für die 24 Schächtelchen drucken wir die Faltvorlagen aus, die bedruckte Seite ist innen damit man die Linien später nicht sieht
② Nachdem wir alle 24! (gähn) Schächtelchen ausgeschnitten haben, knicken wir an den „Knickstellen“ vor
③ Die Klebeflächen benetzen wir nun mit einem Klebestift und kleben datt Ding zusammen… alle 24! Dinger
④ Jetzt nur noch die Zahlenbäumchen ausdrucken und in die Schächtelchen stecken – fertig!

fraumau_Adventskalender_DIY_2015_Beitrag5
Ach ne, warte! Wir sollten den Kalender natürlich noch befüllen. Es sei denn eure bessere/schlechtere Hälfte ist von dieser Bastelaktion schon so impressed, dass ihr euch das sparen könnt.

Eigentlich hatte ich ja einen etwas anderen Kalender zum selber basteln im Kopf als ich anfing. Dieser wunderschöne selbstgemachte Kalender mit den niedlichen Tannen, den süßen Fähnchen und dem frechen Auto sollte es eigentlich sein. Leider habe ich diese kleinen Schächtelchen (ich verspreche ab demnächst weniger Schächtelchen zu sagen) nicht käuflich erwerben können. Ich finde meinen Kalender trotzdem äußerst vielversprechend und gehe mir jetzt meine vom Falten wunden Finger lecken! Happy Falting Euch!

Wer noch mehr Ideen und Inspirationen braucht, findet meine und weitere einfache und tolle Adventskalender-Ideen hier!

fraumau_Adventskalender_DIY_2015_Beitrag4

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply